Ausschreibung ausgelaufen - bitte NICHT darauf bewerben!
XSAN- & Mac OS X Server-Support/-Troubleshooting

Details zu Angebot 901113 vom 22.07.2008 | Projektauftrag
PROJEKTANGEBOT für Freelancer/Auftragnehmer 35394 Giessen, Deutschland

Beschreibung, Aufgabenstellung

Bei der bestehenden Infrastruktur auf Basis von Xsan 2.1 und Mac OS X Server 10.5 treten permanente Performance-Probleme auf. Gesucht wir ein erfahrener Dienstleister, der sich der beschriebenen Probleme baldmöglichst annehmen kann.


Qualifikationen

Etwa jeder Arbeitsplatz des Unternehmens (insgesamt 130 Mitarbeiter) ist mit einem Mac mini ausgestattet, ausserdem sind auch einige eMacs, iMacs, PowerBooks, Mac Pros sowie Windows PCs im Einsatz.

Seit Februar 2007 wird ein Xsan-System eingesetzt, welches als File- und Verzeichnisdienst-Server sowie zur Datensicherung genutzt wird.

Das Xsan-System ist folgendermassen aufgebaut:

Eine USV versorgt drei Xserves, den FC-Switch sowie das Promis Raid. Die drei Xserve sind mit einem separaten Metadatennetzwerk verbunden, um auf das Raid zuzugreifen. An einem der Xserves wird über FC eine Adic Tape Library betrieben. Alle weiteren Verbindungen erfolgen über das Firmen-Netzwerk. Momentan ist Mac OS X Server 10.5.3 und Xsan 2.1 auf den Xserves installiert.

Bis auf wenige Ausnahmen synchronisieren alle Arbeitsplatzrechner beim Ein- und Ausschalten mit dem Xsan ihr Home-Verzeichnis. Darüber hinaus existiert für jede Abteilung (ca. 25) ein Volume auf dem Raid, welches als Fileserver genutz wird. Daneben laufen auf den Xserves folgende Dienste: OpenDirectory, NetBoot, DNS, DHCP, NFS, SMB und AFP - demnächst wird noch iCal-Server hinzukommen und evtl. auch ein Wiki betrieben. Über OpenDirectory wird die Benutzerverwaltung abgewickelt. Neue Rechner werden mit einem Image über NetBoot installiert.

Da zum Großteil eher kleine Dateien (E-Mails, Textdokumente, Bilder, etc.) anfallen war die Synchronisationsgeschwindigkeit nie optimal. Durch die Umstellung auf Mac OS X Leopard, Xsan 2 und den Wechsel von einem XRaid auf das Promis Raid erhoffte man sich eine Steigerung der Geschwindigkeit. Leider hat sich diese nicht eingestellt.

Es gab auch permanente Probleme mit dem AFP-Dienst - dieser hat zeitweise eine CPU-Auslastung von über 180%. Sobald die CPU Auslastung eines Xserve auf ca. 40% ansteigt, dauert die Synchronisation (und deren im Vorfeld laufende Überprüfung) sehr lange: Bei bis zu 100 Objekten weit länger als 20 Minuten.

Auch funktionieren die Apple-eigenen Administrationswerkzeuge (Server-Admin, Arbeitsgruppenmanager, etc.) offensichtlich nicht korrekt: Es kommt öfters zu unerwarteten Ergebnissen. Beispielsweise zeigt der Server-Admin oft an, dass zu einem der Server keine Verbindung mehr bestehen würde; startet man den Server-Admin erneut ist plötzlich ein anderer Server angeblich von diesem Problem betroffen.

Beschäftigungsart Projektauftrag
Einsatzgebiet Arbeitsplatz, Netzwerk, Server, Storage
Aufgabengebiet/e - Support, Administration
Sprachkenntnisse deutsch,englisch
Einsatzort, Land n.n Nördlich Frankfurt am Main, Deutschland
Standort via Google Maps
Beginn | Dauer asap | nach Aufwand
Bruttogehalt (EUR) Angebot
Status (12.12.2018) Ausschreibung ausgelaufen - bitte NICHT mehr bewerben!

 

Sind ie an diskreten Recruitinganfragen interessiert? Dann registrieren Sie sich und geben Sie Ihr Profil an, damit wir Sie kontaktieren können.



Zur Übersicht aller Ausschreibungen >>