Ausschreibung ausgelaufen - bitte NICHT darauf bewerben!
GUI-Entwicklung eines iPhone-Clients für einen Anbieter von Telefonanlagen / asap bis zur CeBIT

Details zu Angebot 901183 vom 31.01.2010 | Projektauftrag
PROJEKTANGEBOT für Freelancer/Auftragnehmer 76133 Karlsruhe, Deutschland

Beschreibung, Aufgabenstellung

Unser Kunde ist ein Hersteller von Telefonanlagen und möchte bis zur CeBIT eine erste Version eines iPhone-Clients zur Abfrage und teilweisen Steuerung der kundenseitig laufenden Telefonanlagen erstellen lassen.

Der Hersteller stellt eine bereits auf dem iPhone laufende Kommunikationsschnittstelle (samt Datenmodell) und Prototyp bereit, um mit der Telefonanlage zu kommunizieren. Hier ist bereits einiges an Basisarbeit getan worden.

Gesucht wird ein Entwickler (m/w), der auf Basis des Prototyps und weiterer funktionaler Vorgaben (Konzept-/Design-Scribble existiert) die iPhone-App erstellt. Er sollte ausreichend freie Kapazitäten im gesamten Februar haben, um das Projekt bis zur CeBIT umzusetzen.


Qualifikationen

Der Fokus liegt auf der professionellen und geschmackvollen GUI-Implementation (laut Apple-Guidelines) der App und dem effizienten Umgang mit dem Kommunikationsprotokoll: So sollen z.B. so viele Daten wie möglich lokal in der App gespeichert werden (als Files oder per SQLite), um den Kommunikationsoverhead mit dem Backend so gering wie möglich zu halten.

Die App soll mehrsprachig/lokalisierbar angelegt werden.

In der Version 1.0 werden hauptsächlich Daten (des jeweiligen Telefonie-Accounts) per Internet-Verbindung aus der Anlage geladen und dargestellt. Telefonnummern einer Anrufliste der Telefonanlage sollen in der App mit dem lokalen Adressbuch abgeglichen werden, so dass der Name des Kontakts dargestellt wird. In der App kann der Benutzer diverse Einstellungen vornehmen, die an die Anlage gesendet werden. Es können auch Anrufe über die Telefonanlage aus der App heraus getriggert werden. Und einiges mehr.

Wichtig: Die App selbst enthält keinerlei (Audio-) Telefoniefunktionen.

Der/die Entwickler/in sollte bereits ausreichend Erfahrung mit der Erstellung von iPhone-Apps haben und geschmackvolle GUI-Implementationen auf Basis der Apple-Guidelines realisiert haben.

Da die App auf der CeBIT 2010 gezeigt werden soll (02. bis 06. März) sollten ausreichend Kapazitäten im gesamten Februar verfügbar sein. Die App muss bis dahin nicht im App Store stehen, wichtiger ist eine funktionale Demo auf der CeBIT.

Es wird eine längerfristige Entwicklungszusammenarbeit über die CeBIT hinaus angestrebt.

Beschäftigungsart Projektauftrag
Einsatzgebiet Programmierung, Scripting
Aufgabengebiet/e - Programmierung
Sprachkenntnisse deutsch,englisch
Einsatzort, Land 60000 Frankfurt am Main oder remote, Deutschland
Standort via Google Maps
Beginn | Dauer sofort | Februar + x
Bruttogehalt (EUR) nach Angebot
Status (23.7.2018) Ausschreibung ausgelaufen - bitte NICHT mehr bewerben!

 

Sind ie an diskreten Recruitinganfragen interessiert? Dann registrieren Sie sich und geben Sie Ihr Profil an, damit wir Sie kontaktieren können.



Zur Übersicht aller Ausschreibungen >>